Sie sind hier: Startseite » Telgte

Telgte

Telgte ist eine der ältesten Kirchenorte des Münsterlandes.Bereits St.Luidger errichtete hier,an der Emsfurt im
Schnittpunkt mehrerer Handelswege,um 800 n.Chr.eine hölzerne Pfarrkirche.Die geschichtliche Entwicklung der Stadt stellt sich wie folgt dar:

  • vor 1100 Erste gesicherte Namensnennung einer Ansiedlung Telgoth
  • 137 Urkundliche Erwähnung der Emsmühle
  • 1238 Telgte erhält die Stadtrechte
  • 1469 Erwähnung von Telgte als Hansestadt
  • um 1500 Grosser Stadtbrand
  • um 1522 Beginn des Neubaus der Clemenskirche
  • 1599 Pest in Telgte
  • 1616 Verleguung des Telgter Marktes von November auf Mariä-Geburt im September
  • 1654 Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen lässt die Wallfahrtskapelle für das Telgter Gnadenbild errichten und ordnet für sein Bistentum die Wallfahrt nach Telgte an.
  • Alljährlich finden nun grosse,regionale Wallfahrten zur Telgter Muttergottes statt.
  • 1816 Telgte wird dem Landkreis Münster zugeordnet
  • 1887 Eröffnung der Eisenbahnline Münster-Telgte
  • 1917 Anschluss an die Stromversorgung durch ein eigenes Elektrizitätswerk
  • 1939-45 Telgte bleibt weitgehend von Kriegseinwirkungen verschont
  • 1975 Telgte kommt im Zuge der kommunalen Gebietsreform in NRW zum Kreis Warendorf
  • 1986 Umgehungsstrasse wir für den Verkehr freigegeben
  • 1994 Neubau des Krippenmuseums
  • 1996 Kornbrennereimuseum wird in Betrieb genommen

Am Donnerstag den 13.07.06 war es soweit, das 4x6m umstrittene Kunstwerk des Künstlers Josef Zutelgte, die auf den Kopf gestellte Telge ( Eiche) , wurde am neuen Telgter Kreisel aufgestellt.

Am Donnerstag den 13.07.06 war es soweit

(c) 2014 by ebgei.de